angebot-reha-ansatz

Ansatz

Die Hauptursache des verzögerten Heilungsverlaufs mit länger dauernder Arbeitsunfähigkeit liegt häufig in einem sekundär entstandenen Konditionsmangel als Folge von zu langer Schonung und Inaktivität.

part nutzt den Einsatz von Ergonomie-Trainingsprogrammen, medizinischer Trainingstherapie und unseren verschiedenen Gruppenangeboten (Wassertherapie, Rückenturnen, Pilates, Nordic Walking...). Sie sind insbesondere auf die Wiederherstellung der neuromuskulären (Kraft, Ausdauer, Bewegung, Koordination) und kardiopulmonalen Funktionen ausgerichtet. Ziel ist die Verbesserung der physischen Leistungskapazität des Patienten und dessen Arbeitsaufnahme bei gleichzeitiger Reduktion der körperlichen Beschwerden.

Begleitend dazu können wir, je nach Bedarf, auch interdisziplinäre Therapien anbieten. Die Heilung kann nebst Physiotherapie auch mit komplentärmedizinischen Disziplinen (Osteopathie, Kinesiologie, Fussreflexzonentherapie und Massagen) unterstützt werden.

Für die berufliche Rehabilitation ist die genaue Kenntnis der arbeitsbezogenen Belastbarkeit im Vergleich zu den Belastungsanforderungen am bisherigen oder einem anderen möglichen Arbeitsplatz häufig zentral, um das Programm individuell auf die Person und den Arbeitsprozess abstimmen zu können.

Der Patient muss für eine erfolgreiche Rehabilitation eine genügende Eigenmotivation und Selbstverantwortung mitbringen sowie aktiv am Rehabilitationsprozess  teilnehmen. Wichtig ist eine allseits gute, offene Kommunikation, um auf Schwierigkeiten adäquat und flexibel reagieren zu können.