angebot-komplementmed-kinder-osteophatie

Kinder-Osteopathie

Die Kinder-Osteopathie ist eine Spezialisierung innerhalb der Osteopathie. Um Säuglinge und Kinder zu behandeln ist es wichtig, die unterschiedlichen Entwicklungsstufen des Kindes genau zu kennen. Kenntnisse über die normale sensorische, emotionale und neurologische Entwicklung des Kindes sowie die spezielle Kinderpathologie erlauben es, eine adäquate Behandlung durchzuführen. Der Unterschied zur Erwachsenen-Osteopathie ist, dass Kinder und Babys nicht still liegen. Die eigene Bewegung wird genutzt um Verspannungen zu lösen und die Eigenregulation zu fördern. Osteopathie ist sanft und schmerzfrei

Auslöser für auftretende Probleme wie Schiefhals (KISS- oder KUSS Syndrom), Plagio- und Brachiocephalus (Schädelasymmetrien), Reflux, häufiges Schreien oder Spucken, Koliken, Trinkschwierigkeiten, Verdauungsbeschwerden, Schlafstörungen oder eine allgemeine Entwicklungsverzögerung können in traumatischen Geburtsvorgängen liegen. Dazu gehören speziell lange oder schnelle Geburten, Kaiserschnitte aber auch Geburten mit Zange oder Saugglocke.

Nach einer behutsamen Untersuchung des gesamten Bewegungsapparates (Stellung der Füsse, Entwicklung der Hüften, Schädelstrukturen, Halswirbelsäule, Beweglichkeit der Gelenke, Saugfähigkeit) werden Dysfunktionen lokalisiert und gleichzeitig behandelt. Meistens sind nur wenige Termine nötig, damit die gesunden Bewegungsmuster wieder möglich sind und die Störungen verschwinden.

Bei Interesse steht Ihnen Frau Christelle Anyig gerne zur Verfügung.